Die Vorteile einer eigenen Sauna

Die Vorteile einer eigenen Sauna

Wenn Sie nicht gerade aus Finnland kommen, wo es mehr Saunen als Autos gibt, haben Sie vielleicht noch nie daran gedacht, Ihr Haus mit einer Sauna auszustatten. Obwohl es sich um eine beträchtliche Ausgabe handelt, steigert eine Sauna, wenn sie einmal gebaut ist, den Wert des Hauses, erfordert sehr wenig Unterhalt und kann eine Menge gesundheitlicher Vorteile bieten.

Unabhängig davon, ob Sie ein vorgeschnittenes Saunapaket oder eine vorgefertigte, freistehende Sauna kaufen, wird Ihre Sauna viel Platz in Ihrem Haus einnehmen. Heimsaunen sind in der Regel zwischen 3 x 4 und 8 x 10 Fuß groß, so dass Sie höchstwahrscheinlich einen Teil Ihrer Möbel auf den Dachboden, in den Keller oder in einen Lagerraum stellen müssen. Achten Sie bei der Wahl des Standorts für Ihre Sauna darauf, dass der Boden wasserdicht ist und Sie Zugang zu einem 220- bis 240-Volt-Stromanschluss für den Ofen haben. Außerdem sollten Sie Ihre Heimsauna der Einfachheit halber in der Nähe einer Dusche aufstellen.

Im Gegensatz zu Schwimmbädern und Whirlpools muss nach der Sauna Inbetriebnahme nur selten gewartet werden. Abgesehen von der regelmäßigen Reinigung des Fußbodens können Sie die Sauna völlig in Ruhe lassen. Alle Arten von Saunaöfen – Elektro-, Gas- und Holzöfen – haben nur wenige bewegliche Teile und fallen selten aus.

Vorteile

Hilft, den Körper von Giftstoffen zu befreien. Saunieren ist eine gute Möglichkeit, Unreinheiten auf natürliche Weise auszuscheiden. Während eines Saunagangs schwitzt der Körper schädliche Giftstoffe wie Nikotin, Blei und Quecksilber aus.

Muskelkater wird gelindert. Saunieren entspannt vorübergehend die Muskeln und lindert arthritische Schmerzen.
Stress abbauen. Saunagänge bewirken, dass der Körper Endorphine freisetzt, die helfen, Stress abzubauen und das Energieniveau zu steigern.

Sie helfen, eine gesunde Haut zu erhalten. Saunagänge öffnen die Hautporen, entspannen die Gesichtsmuskulatur und fördern das Zellwachstum, indem sie der Epidermis Nährstoffe zuführen.

Verbessert die Durchblutung. Die Saunahitze bringt das Blut näher an die Haut heran und erhöht die Durchblutung der Extremitäten des Körpers.

Erhöhung der Stoffwechselrate. Bei regelmäßigem Saunabesuch verbrennen Sie Hunderte von Kalorien pro Sitzung und können Ihren Stoffwechsel mit der Zeit steigern. Das bedeutet jedoch nicht, dass Saunieren eine gute Nahrungsergänzung ist. Fast alles Gewicht, das man in der Sauna verliert, ist Wassergewicht, das schnell wieder zugenommen wird.

Erleichterung bei verstopften Nasennebenhöhlen. Saunagänge lindern vorübergehend Erkältungssymptome wie verstopfte Nasennebenhöhlen und Rachenbeschwerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.