Die beste Mausefalle wählen und dabei die Umwelt schonen

Die beste Mausefalle wählen und dabei die Umwelt schonen

Die meisten Menschen hassen es, Mäuse in ihrem Haus zu haben. Sie wollen eine billige und schnelle Möglichkeit, sie loszuwerden, sodass Sie wahrscheinlich zu einem nahe gelegenen Geschäft gehen und greifen jede verfügbare Falle. Es gibt normalerweise viele Möglichkeiten: Schnappfallen, klebrige Mausefallen, Klebefallen, elektrische Mausefallen. Es gibt humane Mausefallen, die sie sicher einfangen, und solche, die Mäuse sofort töten. Oder mit Ihren Haustieren? Oder mit Ihren Kindern? Diese Fallen können Ihnen, Ihren Haustieren und Kindern Schaden zufügen oder sogar tödlich sein. Erfahren Sie mehr über die Gefahren von Mausefallen und wie Sie Mäuse ohne sie loswerden können!

Mausefallen werden auf unterschiedliche Weise hergestellt. Die Wahl des richtigen Geräts für Ihre Familie hängt von Ihrer Strategie, Ihrem Know-how und Ihrem allgemeinen Interesse an der Entfernung von Mäusen aus Ihrem Haus ab. Klar – Mäuse loswerden ist nicht dasselbe, wie Fliegen loswerden und kann zu einer echten Plage werden – deshalb haben wir hier alle Tipps und Tricks für alle arten von Mausefallen für Sie aufgelistet und räumen auch noch mit einem Mythos auf…

Schnappmausfallen

Schnappfallen für Mäuse werden seit Hunderten von Jahren von Schädlingsbekämpfungsunternehmen in Virginia eingesetzt – und sind damit eine solide Wahl für die Mäusebekämpfung. Die Köderplattform der Falle ist in der Regel mit Erdnussbutter, Schokoladenglasur oder einem speziell entwickelten Nagetierköder bestückt, der für Mäuse schmackhaft ist. Die Mausefalle ist mit einem federbelasteten Schnappbügel ausgestattet, der kraftvoll zurückschnappt und die Maus fängt, sodass das Entfernen so einfach ist wie das Wegwerfen der Falle.

Klebemausfallen

Klebefallen oder Leim-Mausfallen sind effektiv, um Mäuse unter Küchenherden, unter Schränken und anderen schwer zugänglichen Stellen zu fangen. Leimfallen für Mäuse enthalten eine klebrige Substanz, die oft mit Erdnussbutter parfümiert ist. Sobald die Maus (oder Mäuse) in die Falle getreten ist (sind), kann sie sich nicht mehr von ihr lösen. Es ist wichtig, Klebemausfallen täglich zu überprüfen und Fallen mit gefangenen Mäusen zu entfernen.

Elektronische Mausefallen

Batteriebetriebene elektronische Mausefallen, die für Leute vermarktet werden, die “keine Maus anfassen wollen”, erhalten in der Regel gemischte Kritiken, aber wir glauben, dass viele der Probleme, über die in den Kritiken zu elektronischen Mausefallen berichtet wird, auf menschliche Fehler wie übermäßiges Anfüttern, das Aufstellen der Fallen und das Nichtauswechseln der Batterien zurückzuführen sind. Diese Geräte haben in der Regel eine kleine Öffnung, durch die eine Maus eindringen kann. Sobald die Maus mit den elektronischen Platten in Kontakt kommt, wird eine elektronische Ladung aktiviert und die Maus wird innerhalb von Sekunden getötet.

Mäuseköder und die Lebendfalle für Mäuse

Mäuseköder-Fallen sind spezielle Geräte, die über einen Eingang und einen Ausgang verfügen, sodass Mäuse in die Falle eindringen können, um einen Teil des Nagetier-Köders zu verzehren und sie dann zu verlassen. Mäuseköder-Fallen verriegeln, wenn sie geschlossen sind, und können nicht ohne einen speziellen zweizinkigen Schlüssel geöffnet werden. Sie sind gut konstruiert und sehr widerstandsfähig gegenüber Hunden und Kindern. Der Köderblock selbst ist in der Regel mit einer horizontalen oder vertikalen Stange gesichert, sodass er nicht entfernt werden kann, und die manipulationssichere Mäuseköder-Falle wird in Bereichen wie Kriechkellern, Dachböden und Kellern aufgestellt.

Mehrfach-Fangfalle / Lebendfalle Maus

Auch bekannt als Fangfallen und Mausfallen zum anschließenden Freilassen, können Mehrfachfangfallen verwendet werden, um Nagetiere auf humane Weise einzufangen und umzusiedeln. Diese Geräte sind mit Einweg-Eingangstüren ausgestattet, durch die die Mäuse nicht entkommen können.

Alle Mäuse, die in den Fallen gefangen werden, können ins Freie umgesiedelt werden. Es ist wichtig, mehrere Mausefallen täglich zu überprüfen und die Mäuse in einen Bereich umzusiedeln, der weiter von Ihrem Haus entfernt ist.

Aber sind Mausefallen gefährlich?

Schnappmausfallen sind die am häufigsten verwendeten Fallen. Sie sind die effektivste Mausefalle, wenn es um das Töten von Mäusen geht. Aber sie können Ihnen Verletzungen zufügen. Wenn Sie die Falle laden, können Sie möglicherweise den Abzug drücken und sich dabei den Finger brechen oder sich eine schwere Schwellung oder Stauchung zuziehen.

Als Erwachsener sind Ihre Fingerknochen viel dicker als die Halsknochen einer Maus, die etwa die Größe eines Zahnstochers haben.

Eine Mausefalle bricht Ihnen vielleicht nicht den Finger, aber es wird wehtun.

Rattenfallen hingegen, die etwa viermal so groß und stark sind wie Mausefallen und in der Regel gezackte Kanten haben, könnten Ihren Finger brechen. Wenn sie Ihren Finger nicht brechen, können Sie trotzdem schwere Prellungen oder eingeklemmte Nerven davontragen.  Lesen Sie die Gebrauchsanweisung der Falle sorgfältig durch, um zu erfahren, wie Sie eine Mausefalle richtig aufstellen.

Können herkömmliche Mausefallen mein Haustier verletzen?

Abhängig von der Art Ihres Haustiers können die meisten Mausefallen Verletzungen verursachen. Tiere sind neugierige Wesen; wenn etwas Neues in ihre Umgebung eingeführt wird, untersuchen sie es. Die meisten Mausefallen enthalten Köder wie Erdnussbutter oder Käse, das Lieblingsfutter Ihres Haustiers. Dies kann die Mäuse anlocken, aber es könnte auch einen Anreiz für Ihr Haustier darstellen, alles zu untersuchen.

Bei Haustieren könnte diese Neugier dazu führen, dass ihr Fell in der Klebefalle der Maus stecken bleibt. Bei langhaarigen Haustieren wäre ein Haarschnitt notwendig, aber bei kurzhaarigen und haarlosen Haustieren könnte dies einen kostspieligen Tierarztbesuch bedeuten.

Eine Schnapp- oder Klebefalle könnte am Schwanz, an den Pfoten, an der Nase, an der Zunge oder am Fell des Tieres hängen bleiben, was Schmerzen verursachen und einen Tierarztbesuch nach sich ziehen könnte.

Für kleinere Haustiere wie Hamster, Hausmäuse, Rennmäuse oder Meerschweinchen können Mausefallen tödlich sein. Ihre kleinen Körper können die Fallen auslösen und könnten sie auf die gleiche Weise töten oder einschließen wie die Fallen die Maus töten oder einschließen können.

Eine andere häufige Falle, die für Mäuse verwendet wird, sind giftige Pellets. Diese Pellets verhindern, dass das Blut der Mäuse gerinnt, was zu inneren Blutungen führen kann. Dies führt zu ähnlichen Schäden bei Ihren Haustieren. Wenn Sie sich für die Verwendung von Pellets oder Gift entscheiden, halten Sie diese so weit wie möglich von Ihren Haustieren entfernt. Vermeiden Sie Verletzungen Ihrer Haustiere, indem Sie die Fallen außer Reichweite aufstellen oder verstecken, oder rufen Sie Ihren örtlichen Kammerjäger an.

Können Mausefallen meinen Kindern schaden?

Kinder sind wie Tiere auch sehr neugierige Wesen. Sie werden wahrscheinlich die von Ihnen aufgestellten Fallen anfassen und können sich dabei verletzen.

Wir haben bereits erwähnt, dass Schnappmausfallen Sie, einen Erwachsenen, verletzen können. Mausefallen können Sie verletzen, während Rattenfallen Verletzungen wie gebrochene Finger, Prellungen und eingeklemmte Nerven hinterlassen können.

Stellen Sie sich nun ein Kind mit kleineren Fingern und Knochen vor. Mausefallen können schlimmere Verletzungen verursachen, mehr gebrochene Finger, möglicherweise eine gebrochene Hand, gebrochene Zehen oder Füße, und, wie bei Tieren, ist es wahrscheinlich, dass sie ihr Gesicht in die Nähe der Fallen halten.

Mäusegift ist auch für Kinder unglaublich gefährlich. Die meisten kommen in leuchtenden Farben daher und sehen für Kinderaugen wie Süßigkeiten aus, können aber schwere innere Schäden verursachen. Rufen Sie sofort den Giftnotruf an, wenn Ihr Kind ein Gift verschluckt hat.

Klebefallen auch gefährlich?

Klebefallen für Mäuse sind eine weitere gefährliche Art von Fallen für ein Kind. Wie bereits erwähnt, halten Kinder oft ihr Gesicht in die Nähe der Fallen; der Klebstoff kann an Haaren, Zungen, Wimpern und den Extremitäten haften bleiben.

Wenn ein Kind eine Klebefalle auf die Haut bekommt, kann sie mit Speiseöl entfernt werden: Pflanzenöl, Rapsöl, Kokosnussöl; alles, was als Schmiermittel dienen kann.

Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Leimfallen einem Kind körperlichen Schaden zufügen, können sie durchaus psychischen Schaden verursachen. Festsitzende Mäuse quieken typischerweise laut als Hilferuf oder sie brechen sich beim Versuch zu entkommen Gliedmaßen ab. Dies ist für die meisten Kinder beunruhigend.

Diese Fallen brauchen eine Weile, um die Mäuse zu töten. Sie sollten sie sofort loswerden, wenn Sie eine im Kleber erwischen. Andernfalls müssen Sie Ihre Kinder über den langsamen Todesprozess aufklären.

Fazit

Obwohl Mausefallen für Sie, Ihre Haustiere oder Ihre Kinder wahrscheinlich nicht tödlich sind, besteht dennoch ein Verletzungsrisiko. Aber es gibt eine Möglichkeit, Mäuse zu fangen, ohne sich zu verletzen, ohne sich Sorgen zu machen und ohne Ihren Kindern erklären zu müssen, wie der Tod aussieht. Rufen Sie einen Kammerjäger!