Sexy Dessous

 

 

 


Dessous - Appetitanreger oder nur Unterwäsche?


Wörtlich übersetzt bedeutet "Dessous" nichts anderes als Damenunterwäsche. Klingt nüchtern, sachlich, trocken. Erotische Fantasien? Fehlanzeige. Da denkt man allenfalls an Slips und Unterhemden im Dreierpack zum Sonderangebot beim Discounter um die Ecke.

Das Wort "Dessous" hingegen lässt Männer aufhorchen. Da wird sogar die spannende Lektüre des Wirtschaftsteils in der Tageszeitung unterbrochen, wenn die Gattin gerade in einem einschlägigen Katalog blättert.

Was ist so faszinierend an Dessous? Warum lässt allein der Gedanke daran Männerherzen höher schlagen? Sind es die raffinierten Modell-Kreationen, exklusiven Schnitte, feurigen Farben oder teuren Materialien? Oder sind es die bezaubernden, oft betörend schönen jungen Frau, die die Dessous-Kollektionen präsentieren und die Blicke der Männer auf sich ziehen?

Sind Dessous wirklich nur als Appetitanreger für Männer gedacht? Steckt dahinter nicht auch das unstillbare Bedürfnis der Frau, ewig jung und verführerisch zu sein? Den Gatten, Lebenspartner oder Freund nur für sich allein zu besitzen? Die Angst, ihn an eine andere zu verlieren?

Und mit Sicherheit ist es reizvoll, in erotischen Momenten ein gewisses Gefühl der Macht und Überlegenheit zu genießen. Zu spüren, wie sich das männliche Gegenüber vor unbezähmbarer Begierde nicht mehr im Griff hat. Ob das nun der Wirtschaftsboss oder der kleine Angestellte ist, spielt keine Rolle.

Aus welchen Gründen auch immer Sie sich für Dessous interessieren, es gibt überhaupt keinen Grund, sich dafür zu schämen.

Auch hier gilt der Grundsatz: erlaubt ist, was gefällt. Optimal ist, wenn beide Partner die gleiche Wellenlänge haben und offen miteinander über ihre Wünsche und Vorstellungen sprechen nicht nur über das Thema Dessous.

Also, keine falsche Scham. Setzen Sie sich hin und unternehmen einen gemeinsamen Dessous-Shopping-Trip. Viel Spaß!