Autogas Umrüstung

 


Autogas, LPG - Was kostet die Umrüstung


Lohnt sich ein Umstieg auf Flüssiggas?

In Zeiten immer steigender Benzinpreise macht man sich so seine Gedanken wie man seine Benzinkosten senken kann. Elektroautos sind noch nicht praktikabel, die Brennstoffzelle noch nicht ausgereift. Zwei umweltschonende Antriebsarten haben sich herauskristalisiert: Der Hybridantrieb und die Autogastechnik.

Beim Autogas kann man seinen vorhandenen PKW umrüsten lassen. Keine Sorge Ihr vorhandener Motor wird nicht entsorgt sondern lediglich um eine Kraftstoffzufuhr ergänzt - dem Autogas. Die ist ein Gemisch aus den Bestandteilen Propan und Butan - was auch viel bei Campingkochern und mobilen Heizstrahlern verwendet wird. Die Verbrennung dieses Gemisches ist wesentlich umweltfreundlicher und zugleich hilft es Ihnen die Spritkosten erheblich zu senken da es bis 2018 steuerlich begünstigt ist.



Die Kosten für einen Umbau auf Autogas belaufen sich, ja nach Fahrzeug, zwischen 1500.- und 3500.- Euro. Wer nun mit dem Erwerb eines Neuwagens liebäugelt wird bei vielen Fahrzeugherstellen fündig, diese bieten Pkw´s mit bereits vorinstallierter Technik an.


Wie geschiet nun die Umrüstung?


Zunächst werden spezielle Speichertanks montiert. Wo dies, in Ihrem PKW, geschiet sollte mit Ihrem Umrüster vor Ort besprochen werden. Dann werden die Tanks, mit zwischengeschalteten Reglern und Ventilen, mit dem Motor verbunden. Diese Art der Umrüstung geht problemblos von statten. Über einen Kippschalter können Sie jederzeit zwischen Autogas und Benzin umschalten.


Dank des weit gefächtern Angebotes (Stand 08.2006) an über 1600 Autogas Tankstellen ist eine nahezu lückenlose Versorgung gewährleistet.
Mit einem 3 Liter Auto könnte man wirklich eine Menge
Benzin sparen, jedoch scheinen sowohl Autohersteller, als auch Konsumenten noch immer mehr an Rasse und Pferdestärken interessiert zu sein.



Hier finden Sie
mehr zum Thema Autogas Benzin sparen

 

 

 

 

 

All Inklusive Urlaub